Wie Kann Ich In Der Spielothek Meine Gewinnchancen Erhöhen

[content-egg module=Youtube]

video
play-sharp-fill

Jetzt Anmelden und Selbst Spielautomaten manipulieren

Tagesverdienst: Über 150€ (KOSTENFREIE Infos)

JETZT Anmelden:
100% Kostenlos - 100% Garantierte Gewinne *
* In der Bestätigungsmail erkläre ich Ihnen im Detail, wie Sie selbst mit Casino Manipulation Ihre ersten sicheren 500€ verdienen werden

Heute noch frei: 2 weitere Teilnehmer

[content-egg module=Pixabay]

Online spielen statt in der Spielbibliothek

Es besteht ein großer Unterschied in den Gewinnchancen. Sie hängen stark davon ab, wo Sie spielen. Wenn Sie Ihr Glück in einer Spielhalle oder einem Kasino versuchen, erhalten Sie im Durchschnitt 75 Cent für jeden Euro, den Sie setzen, so dass der RTP (Return to Player) 75% beträgt.

Aber wenn wir im Internet spielen, ist es ganz anders. Hier sind RTPs zwischen 95% und 97,5% üblich. Für jeden 100 Cent, den Sie verwenden, erhalten Sie also durchschnittlich 95 Cent ausbezahlt. Das ist eine viel billigere Zahl.

Man fragt sich, warum es hier einen so großen Unterschied gibt. Es gibt zwei wichtige Parameter:
– Einkommen
– Kosten

Erstens sind die Kosten, die beim Betrieb eines Online-Casinos anfallen, viel geringer. Die Spiele laufen eigenständig und es besteht keine Notwendigkeit für Sicherheit und Wartung. Es müssen lediglich die Kosten für den Platz auf dem Server bezahlt werden.

Gleichzeitig ist der Umsatz in den Online-Casinos im Vergleich zu den Kosten höher, weil Spieler aus der ganzen Welt problemlos auf die Website zugreifen können. Die dortige Glücksspielbibliothek ist eher auf die lokale Bevölkerung beschränkt.
Wählen Sie Spiele, die gutes RTP bieten

Obwohl die RTPs in Online-Slots alle ziemlich nahe beieinander liegen, gibt es kleine Unterschiede, und für Sie als Spieler gibt es absolut keinen Grund, ein Spiel mit einem RTP von 95% zu wählen, wenn es Spiele mit 96,5% RTP und höher auf dem Markt gibt.

Informieren Sie sich sorgfältig und testen Sie den RTP am besten, wenn Sie ohne Wetten spielen. Überwachen Sie den RTP ständig, da es möglich ist, dass eine Maschine gehackt wird oder dass ein Spiel in der kostenlosen Demo bessere Ergebnisse liefert als beim Spielen mit echten Wetten.
Wählen Sie die Volatilität, die Ihrem Spielstil entspricht

Die Volatilität eines Spielautomaten sagt uns, wie stark ein durchschnittlicher Gewinn um den RTP schwanken kann. Eine hohe Volatilität bietet die Möglichkeit großer Gewinne, kann aber auch zu großen Verlusten führen. Bei geringer Volatilität ist das Gegenteil der Fall.
Disziplin ist wichtig

Wenn man zu sehr auf seine Gefühle setzt, kann man keinen Gewinn erzielen. Wenn alles gut läuft, kassieren Sie Ihren Gewinn und beenden Sie die Runde. Wechseln Sie den Automaten und lassen Sie sich nicht zum Gewinnen verleiten, denn wenn Sie zu lange spielen, kommen Sie nahe an den RTP heran, der immer unter 100% liegt.

Das Geheimnis der Spielautomaten: Das ist die Menge Glück, die das System braucht

Diejenigen, die gerne ab und zu ihr Glück auf den Walzen versuchen oder einfach nur von den Mechanismen hinter dem Spiel fasziniert sind, werden sich fragen, ob hier wirklich der Fall herrscht oder ob an dem Mythos etwas Wahres dran ist, dass Spielautomaten nach einem bestimmten System funktionieren, das durchschaubar ist, um ihre Gewinnchancen zu erhöhen.

Eines von Anfang an: Es gibt kein perfektes System für den Erfolg von Spielautomaten. Dafür sind die Spielsysteme, auf denen die Automaten aufgebaut sind, zu unterschiedlich. Je nach Marke und Spielvariante können die Mechanismen, die über das Schicksal der Spieler entscheiden, sehr unterschiedlich aufgebaut sein.

Es kann aber durchaus spannend sein, einen Blick hinter die Kulissen moderner Spielautomaten zu werfen und zu erfahren, wie Spielautomaten tatsächlich funktionieren, wie Spielautomaten-Gewinnsysteme funktionieren und natürlich auch, wie dieses Grundwissen genutzt werden kann, um die Gewinnchancen zu erhöhen und viel Spaß mit Spielautomaten zu haben.

Obwohl die Spielvarianten sehr unterschiedlich sein können, basieren die Spielautomaten zunächst auf einem sehr einfachen und einheitlichen System: Es gibt eine feste Anzahl von Walzen, auf denen eine ebenso feste Anzahl verschiedener Symbole verteilt ist. Jede neue Rollenrotation führt zu einer Kombination von Symbolen, die über Sieg oder Niederlage des Spielers entscheidet.

Das Prinzip der Zufälligkeit

Grundsätzlich gilt beim Spielen von Spielautomaten das Zufallsprinzip. Dabei geht es um mathematische Wahrscheinlichkeiten und die Frage, wann das Symbol in den einzelnen Slots der Rolle erscheint. Die Spieler sollten sich jedoch bewusst sein, dass ihre Gewinnchancen nicht völlig willkürlich verteilt sind. Wenn Sie davon ausgehen, dass zu Beginn jedes Spiels jede Rolle einzeln gestartet und zufällig wieder gestoppt wird, machen Sie in den meisten Fällen einen Fehler. Diese Annahme wäre jedoch notwendig, um tatsächlich klassische mathematische Wahrscheinlichkeiten zur Bestimmung der Gewinnchancen zu verwenden.

In Wirklichkeit basieren die meisten Spielautomaten jedoch auf einem System, das die Häufigkeit der Gewinnkombinationen und ihre Gewinne prozentual bestimmt. Dies geschieht mit Hilfe eines Wahrscheinlichkeitsalgorithmus, der von Spielautomat zu Spielautomat und vor allem von Marke zu Marke stark variieren kann. Zu Beginn eines Spiels bestimmt die Rollenprogrammierung bereits die Kombination, die am Ende herauskommt. So viel zum wahren Prinzip der Zufälligkeit.
Die Gewinnchancen
Die Spulen und Knöpfe sind nur die Akteure in einer ausgeklügelten Show – die Gewinne werden von einem Wahrscheinlichkeitsalgorithmus verarbeitet.

Bestimmung der Häufigkeit und Höhe von Gewinnen

Grundsätzlich kann man sagen, dass alle Spielautomaten nach einem bestimmten Prinzip funktionieren: Je größer die Auszahlung, desto unwahrscheinlicher ist es, dass die notwendige Kombination erscheint.

Auf diese Weise sichern die Betreiber von Spielautomaten einen langfristigen Gewinn. Jeder Spielautomat ist so programmiert, dass er nur einen bestimmten Prozentsatz des vom Spieler eingezahlten Betrags ausbezahlt. Dieser Prozentsatz wird als Auszahlungsquotient bezeichnet und variiert je nach Spielsystem und Anbieter zwischen 60 und 98 Prozent. Auch auf die Bestimmung des Gewinnquotienten im Rahmen von Spiellizenzen hat der Gesetzgeber einen großen Einfluss. Entscheidend für das Gewinnverhältnis ist unter anderem der Standort oder die Verfügbarkeit des Spielautomaten. Dies bedeutet in der Regel für die Auszahlungsquote:

Spielautomaten in Spielhallen: 60%.
Spielautomaten in Kasinos und Spielhallen: 90 Prozent
Online-Casino-Spielautomaten: 98 Prozent

Wenn Sie also große Geldsummen gewinnen wollen, müssen Sie zunächst große Geldsummen investieren. Selbst bei einer kleinen Beteiligung sind nur kleine und mittlere Gewinnspannen möglich.
Doch damit ist der Einfluss auf den Ausgang des Spiels nicht beendet. Jeder Spielautomat hat ein Wahrscheinlichkeitssystem, das bestimmt, wie viele Spiele ein Benutzer eine Gewinnchance hat. Hier kommt die oben erwähnte Grundregel ins Spiel:

Je größer der zu zahlende Preis, desto geringer die Wahrscheinlichkeit, dass die notwendige Kombination auftritt.

Für einen Besuch in einer Spielhalle oder einem Online-Casino bedeutet dies praktisch: Wenn ein Spielautomat oft Gewinne ausbezahlt, sind diese meist recht bescheiden. Spielautomaten mit einer hohen Auszahlungsrate zeigen selten die begehrten Jackpot-Symbole. Wenn Sie dennoch Ihr Glück mit Farbwalzen versuchen wollen, sollten Sie dies tun. Spielautomaten

[content-egg module=RssFetcher]

Bewerten Sie diesen Beitrag:

Über den Autor

Martin Becker
Martin Becker ist Autor und Entwickler des auf casinotrick.net dargestellten Systems zur Manipulation von Casinos & Spielautomaten.